Edgar Cayce, Lebensbild und Philosophie


Von: Piel, Stefanie
Synergia Verlag, 2008, 92 S., m. Abb, kartoniert

ISBN: 978-3-940392-11-4

12,90 €

"Strebe danach, dass jeder, dem du begegnest, glücklicher ist, weil er dich getroffen hat, weil er mit dir gesprochen hat. Dies kannst du erreichen, indem du Freude verbreitest." (Edgar-Cayce-Reading 3416-1)

Mit diesem Büchlein legt die Cayce-Übersetzerin Stefanie Piel eine Einführung in das Lebensbild und die Philosophie des bekannten amerikanischen Philosophen vor.
Edgar Cayces Vorträge in Trance werden "Readings" genannt. Diese beschäftigen sich mit unterschiedlichsten Themen und Lebensbereichen. Ihren Aufbau und Hintergrund erklärt er in einem Vortrag von 1933. Ein Großteil der ca. 14.300 Readings Edgar Cayces sind bis heute nicht ins Deutsche übersetzt.
Auszüge aus dem Hauptwerk "Suche nach Gott" runden den Einblick in das Werk Cayces, der für nahezu alle Lebensbereiche Lösungen und Erklärungen anbietet, ab.

Aus dem Inhalt:
Teil 1:
- Edgar Cayce, ein Lebensbild
- Wichtige Daten in Edgar Cayces Leben
Teil 2:
- Was ist ein Reading?
- Hilfestellung beim Lesen und Studieren eines Edgar-Cayce-Readings
- Aufbau eines Readings
- Verstand und Heilung
- Die ersten zehn Minuten nach dem Tod
- Auszüge aus Readings
- Auszug aus "Suche nach Gott" Buch 1
- Auszug aus "Suche nach Gott" Buch 2

Autor/in

Piel, StefanieStefanie Piel wurde 1969 in Dortmund geboren. Mitte der achtziger Jahre begann sie, sich mit dem Werk Edgar Cayces auseinanderzusetzen. Vom ganzheitlichen Ansatz der Lehre fasziniert, versuchte sie, die außergewöhnliche Botschaft mit ihrem katholischen Glauben in Einklang zu bringen und gewann dabei ein tieferes Verständnis für das Christentum und andere Religionen. Edgar Cayces Motto „Alles sollte eins sein“ hat sie tief verinnerlicht.

Als sie nach Abschluss ihrer Ausbildung zur Industriekauffrau Anfang der neunziger Jahre als AuPair in die USA ging, erhielt sie dort die Gelegenheit, die amerikanische Edgar-Cayce-Gesellschaft in Virginia Beach, Virginia aufzusuchen. So konnte sie vor Ort zahlreiche Kontakte aufbauen, die ihr später zugute kamen.

Wieder in Deutschland, begann sie 1993 ein Sprachstudium mit der Option Übersetzer, das sie im August 1997 erfolgreich abschloss. Anschließend erhielt sie eine feste Anstellung als Übersetzerin in Münster, die sie innehatte, bis sie 2001 beschloss, in Zukunft freiberuflich zu arbeiten.

Ihre ganzheitliche Lebenseinstellung möchte sie auch in ihre Arbeit einbringen. Obwohl ihre Fachgebiete Medizintechnik, Solartechnik und Recht umfassen, arbeitet sie ehrenamtlich für den 1995 in Deutschland gegründeten Edgar-Cayce-Freundeskreis. Zu den von ihr übersetzten bzw. überarbeiteten Büchern gehören die beiden auf Cayces Lehre basierenden „Suche nach Gott“-Bände sowie ein Buch von Mark Thurston, „Die Lehre des Edgar Cayce“. Ihr Traum ist es, sich eines Tages ausschließlich dem Werk Edgar Cayces widmen zu können.

Aufgrund ihres Interesses an Literatur in ihrer ganzen Vielfalt erhielt sie Mitte 2006 den Zuschlag für die Übersetzung des Buches: „Verbotene Archäologie – Die verborgene Geschichte der menschlichen Rasse“, das Ende 2006 in die Buchläden kam.

Da sie wegen verschiedener Faktoren (u.a. einer erblich bedingten, gelegentlich aufflackernden Neurodermitis) auf eine gesunde Lebensweise achten muss und angeregt vom Vorbild ihrer Schwester Barbara, stellte sie ihre Ernährung gemäß den Cayce-Richtlinien um. Dabei entdeckte sie, dass gesundes Essen weder langweilig noch fade sein muss und begeisterte sich immer mehr dafür.

Stefanie Piel lebt zurzeit in Dortmund.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft: