Platons ungeschriebene Lehre in der Sicht der Harmonik


Von: Kolk, Dieter
Synergia Verlag, 2006, 29 S. m. Grafiken, DIN A 5 Heft

7,50 €

Für alle, die sich für das Buch "Zahl und Qualität" interessieren, ist dieses von uns erstmalig angebotene Heft ein guter Einstieg, ist hier doch das Grundelement des Buches in einem Aufsatz dargestellt: Die Gegenüberstellung der Harmonik Hans Kaysers mit der jüngeren Platonforschung. Die Verknüpfung eines Seins- und Wertmoments im Begriff der Tonzahl eröffnet den Zugang zu Platons Begriff der Ideenzahl.
Für diese Lektüre sollten Grundkenntnisse der Tonzahlenlehre vorhanden sein, z.B. über die Tonzahl und die Ober- und Untertonreihe.

Aus dem Inhalt:
- Das Lambdoma
- Platons "ungeschriebene Lehre"
- Platons Zahlbegriff
- Die Ableitung der Zahlen aus den Prinzipien
- Tonzahl und Ideenordnung
- Die absolute Einheit
- Der Archetypus des Einen und Vielen
- Anmerkungen
- Nachwort

Autor/in

Kolk, DieterDieter Kolk, geb. 1936, besuchte Gymnasien in Coburg und Nürnberg und studierte in Erlangen Altphilologie. Er promovierte bei Professor R. Merkelbach über ein Thema zum Apollonkult. Seit 1964 unterrichtete er bis zu seinem Ausscheiden aus dem Dienst 1995 am Leibniz-Gymnasium in Altdorf bei Nürnberg die Fächer Latein und Geschichte, gelegentlich aber auch Ethik und Mathematik, und hielt Kurse zur Altertumskunde und verwandten Themen, wobei auch die Harmonik Berücksichtigung fand. In den 1970er und 80er Jahren engagierte er sich im Bund Naturschutz in Bayern, wo er seine Hauptaufgabe im Kampf gegen den forcierten Ausbau der Atomenergie sah. - In seinem Ruhestand beschäftigt er sich mit dem Thema Schriftgeschichte und Typographie.

Schon seit 1962 war Kolk mit der Harmonik bekannt geworden und stand mit Hans Kayser bis zu dessen Tod 1964 in Briefwechsel. In langen Jahren intensiver Beschäftigung damit hielt er zahlreiche Vorträge zu harmonikalen Themen und fand - auch in der Auseinandersetzung mit R. Haase, dem einzigen Lehrstuhlinhaber auf diesem Gebiet - zu einem neuen und vertieften Verständnis des Werks von H. Kayser, wie er es dann in seinem Buch "Zahl und Qualität" (1995) niederlegte.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft: